• Français
  • English
  • Deutsch
  • Español

Cizeron Bio
Vom Bio-Pionier zum Innovationsträger

 

Die wichtigsten Daten

 

Handwerk

1763 : Die Mühle wird gebaut

An dem Flüsschen La Gimond, der dem später entstehenden Ort seinen Namen gibt, nimmt die Wassermühle im 18. Jahrhundert ihren Betrieb auf. Seitdem stellten fünf Generationen der Müllerfamilie Mehl und Tierfutter her.


1973 : Beginn der Bio-Produktion

Bernadette und André Cizeron beschließen auf Bio-Produktion umzusteigen, um ihren eigen Wertvorstellungen zu entsprechen und um auf eine aufkommende lokale Nachfrage zu reagieren.


Ende der 90er Jahre : Steigerung der Produktion auf 60 Tonnen pro Monat

Die Produktion stößt an der Rand ihrer Belastbarkeit. Um auf eine immer größere Anzahl von Kunden zu reagieren, beschließen die Cizerons zu investieren.


1998 : Gründung der Firma Cizeron Bio

Die Mühle Kooperiert mit der Euréa-Gruppe und gründet die Cizeron Bio. Die Spezialisierung auf Bio-Tierfutter beginnt.

 

Industrialisierung

1999 : Ausbau der Fabrik

Gegenüber einem schnell wachsenden Markt wird die Produktionsstäte noch einmal erweitert.


2000 : Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Seit jeher an Umweltfragen interessiert, steigt der heutige Geschäftsführer Jean Charles Cizeron in den Familienbetrieb ein. Seither prägt sein nachhaltiges Gesamtkonzept die Strategie des Unternehmens.


2001 : Die zweite Pelletierungsanlage entsteht

Damit steigt die Produktionskapazität auf 700 Tonnen pro Monat.


2010 : 2000 Tonnen Monatsproduktion

Dank der Erhöhung der Lager- und Versandkapazitäten im Zusammenhang mit neuer Automatisierung entwickelt sich der Betrieb ständig weiter.

 

Expertise und Innovation

2013 : 40 Jahre Bio-Zertifizierung

„Erinnere Dich immer daran, woher Du kommst, denk daran wohin Du willst, und glaube fest daran.“ Das ist das Credo, das das Cizeron-Team seit Jahren unter der Leitung des Firmengründers André Cizeron motiviert. Er stirbt am 7. Juni 2013. Seitdem bleibt das Team diesen Werten treu und teilt sie mit seinen Kunden und Partnern.


2013 : Installation der Mikro-Dosierungsanlage

Ziel dieser technischen Erneuerung ist es, gezielt auf die Bedürfnisse der Tiere entsprechend ihrem Alter, ihrem Stoffwechsel und den Besonderheiten der Haltung zu reagieren.


2016 : Teilnahme am Förderprogramm Bio’innov Auvergne-Rhône-Alpes

Die Fördermittel der Region für Innovation im Bio-Sektor erlaubt dem Unternehmen weitreichende Forschung und Entwicklung zur Proteinstrategie zu betreiben sowie in eine neue Produktionsstätte zu investieren.


2017 : Einweihung der neuen Fabrikhalle

Cizeron Bio investiert 1,5 Millionen Euro in eine neue Produktionshalle, deren Konzeption und technische Ausstattung das Ergebnis von zwei Jahren Forschung und Entwicklung zur Aufwertung von pflanzlichen Proteinen ist. Diese Einheit ermöglicht es, das Proteinmaterial an die spezifischen Bedürfnisse des Tieres und des Züchters anzupassen, um so die Rationen entsprechend zu optimieren.


2019 : 36.000 Tonnen Jahresproduktion

Durch diese Produktionserweiterung wird Cizeron Bio zum Marktführer im Südosten Frankreichs.


2019 : Goldmedallie « Prix spécial Bio » auf dem Sommet de l’Elevage in Clermont-Ferrand

Die Expertenjury zeichnet die Innovation von Cizeron Bio zur Aufwertung pflanzlicher Proteine als bestes Bioprodukt der Internationalen Messe „Salon de l‘Elevage“ aus. „Dieses Produkt ist Teil einer globalen Proteinrückgewinnungs-Strategie, die durch ihre industrielle Komponente die lokale wirtschaftliche Dynamik nachhaltig stärkt. „


2021 : EuroTier

Der Epidemie zum Trotz weitet Cizeron Bio seine Geschäftsstrategie auf Europa aus. Die Teilnahme als Aussteller auf der Eurotier 2021 erweitert das Netzwerk mit Partnern aus Produktion, Handel, Forschung und Entwicklung.

Logo EuroTier

facilisis ante. risus quis at mattis non ut commodo